Wie sehen Gabbers aus?

Gabbers tragen Nike Air Max Classic BW(das sind Schuhe mit einem Luftpolster unter der Hakke),die quer geschnürt werden.An Hosen werden meistens enge,innen oder beidseitig aufgeschlitzte Jeans (häufig von Levis)oder Trainingshosen getragen.T-shirts und Sweatshirts der Marken:Nike,Kappa,PitBull Germany,Doberman Deutschland,Australian und Cavello sind in der Szene am verbreitesten.Darüber werden oft Bomberjacken (meistens in schwarz)oder im Sommer Harrington-oder Trainingsjacken getragen.              

                               

  Was bedeutet Gabber?

Das Wort Gabber stammt aus dem hebräischem und bedeutet übersetzt soviel wie Freund oder Freunde.

Sind Gabbers rechtsradikal?

Gabber ist eine Musikrichtung, die nichts mit Politik zu tun hat und daher im Grunde ersteinmal als "unpolitisch" eingestuft werden muß. Nur muß man dazu sagen, dass viele es nicht schaffen ihren Musikgeschmack und ihre politische Einstellung voneinander zu trennen.Diese sogenannten "Aushilfs-Gabber" machen dann häufig die Szene kaputt, indem sie sich mit ihren Glatzen bei den wirklichen Gabbers "verstecken". Demzufolge denken die meisten Außenstehenden dann wieder, dass alle Gabbers und somit auch die Musik rechtsradikal eingestellt wären. Um dem entgegenzuwirken, sieht man auf vielen Cds und Flyern dasLabel "United Gabbers against racism & fascism". Gabbers sind definitiv nicht rechts!!!!

Nehmen alle Gabbers Drogen?

Häufig wird behauptet,dass alle Gabbers Drogen nehmen würden.So genau stimmt das aber nicht,es ist zwar so,dass viele Gabbers dies machen,aber man kann das wie bei der politischen Einstellung nicht verallgemeinern.Es gibt immer noch einige,die mit Drogen nichts zu tun haben wollen.

Welche Bedeutung haben Totenköpfe und ähnliches in der Gabberszene?

Auf vielen Cd-Covers (z.B.Hellsound) sind Symbole wie zum Beispiel Totenköpfe,Kreuze,Feuer und Blut,oft auch mit  fluchenden Titeln oder Untertiteln (Fuck mellow,this is Hardcore from hell!!!)verziert,abgebildet.Auch einige Gruppen nutzen diese Symbole z.B.RTC,Braindead,...dies tun sie meistens,um auszudrücken,dass sie kein Weichcore,sondern real Hardcore produzieren.

Wie ist Gabber entstanden?

Hardcore, Gabber, Hakkeh, Hakkuh, Terror, Newstyle, Happy, Oldschool....Es gibt dutzende Styles in der Hardcorewelt. Der Name "Gabber" kommt, was sicher keiner vermutet hätte aus dem Hebräischen und bedeutet so viel wie Freund oder Freunde. Da es in Amsterdam sehr viele Juden gab geht man davonaus, das der Name dort irgendwie entstanden sein muss, obwohl Gabber dort gar nicht herkommt sondern sich erst später dort verbreitet hat. Der Gabbersound entstand 1992 in Rotterdam. Vorher gab es eine Underground" Musik, die wir jetzt als Gabber bezeichnen können. In diesen frühen Tagen waren es eine Menge Feyenoordanhänger (das alte vak R) mit ihren kahlen Köpfen, die bekannt waren, diese Musik zu höhren. Daher und nicht aus rechen ansichten kommt das Galtzetragen.

Vor den Spielen gegen Ajax schriehen die meißten Feyenoordfans: "Amsterdam, waar lech dat tan ?" Es war nicht erstaunlich, daß nach einer Weile die Euromasters einen Gabbertrack mit dem Namen "Amsterdam, waar lech dat tan ?" machten. Der kleine Midtown Records Shop am Nieuwe Binnenweg in Rotterdam war DER Ort um gabbermusik zu kaufen. Nach einiger Zeit fing der lokale Radiosender in Rotterdam (Stads Radio Rotterdam) an, das allererste Hardcoreprogramm zu produzieren: Turbulentie.

Die meistbekannten Track waren zu dieser Zeit "Alles naar de klote", "Amsterdam, waar lech dat tan",  "Rotterdam, echt wel", und Tracks von Holy Noise und später auch von DJ Hooligan. Tracks von den Euromasters "Alles naar de klote" und Holy Noise's (DJ Paul) "The nightmare" kamen sogar in die Spitze der Charts. Gabbermusic wurde sehr populär, besonders in Rotterdam. Zu dieser Zeit wurde Gabber hauptsächlich mit Fußballfans in Verbindung gebracht und die "Gabbers" wurden zu eine Zeit lang auch von den Medien als tanzende Hooligans bezeichnet. (Mal wieder eine dumme Kathegorisierung und Generalisierung der Medien).

Nach dieser Einführungszeit wurde Gabber mehr als nur Musik, es wurde eine Lebensphilosophie. Für eine lange Zeit konnte man nur in Rotterdam echte Gabbers finden. Auch die meißten Gabberpartys fanden in Rotterdam statt. DJ Paul, Rotterdammer und echte Feyenoordfans wurden zu dieser Zeit von jedem Gabber respektiert. Nach einiger Zeit wurde Gabber auch außerhalb von Rotterdam populär. Den Haag war eine der ersten Städte die Rotterdam nacheiferten. Das Amsterdammer-Nachtleben war bis zu dieser Zeit haupsächlich von Mellow bestimmt, obwohl ID&T auch in Amstrdam einen Standpunkt hatte. Rotterdammer and Den Haager DJ's verbreiteten Gabber und seinen Lebensstil in ganz Holland. DJ Paul war der hauptsächliche Veröffentlicher/Missionar des Gabbers.

Viel später begann DJ Paul auch nicht-Gabberplatten zu produzieren. Viele Gabbers fühlten sich von ihm"verraten". Echte Gabbers respektierten weiterhin das, was er vollbracht hat. Um 1994 traten einige holländische DJ's auch in Deutschland auf, wo sie von dem deutschen "Rave" beeinflusst wurden. Das war auch ein Stil von (relativ schneller) Housemusik, aber mit mehr Melodie. Nach einiger Zeit entwickelte sich Gabber oder Housemusik generel, zu verschiedenen Styles: Gabber (hardcore), Happy Hardcore, Trance, Hardtrance, Acid, Newstyle, Speedcore, Mellow/Club und Terror!

Was ist Gabber genauer?

Gabber ist ein Technostyle - von vielen angesehen als der härteste selbstständige Technostyle den es überhaupt gibt. Wie schon gesagt ist es normalerweise schnell und laut, aber ebenso wichtig für Gabber ist seine dunkele und aggressive Atmosphäre. Richtiges Gabber klingt, wie Frustation klingt! Es ist vollständig ohne Kompromisse und ohne diese kommerzielle Scheiße der heutigen Techno- und Houseszene. Es ist Musik, der völlige Achtung und Manieren fehlen, und die von einem festen harten Bassdrum, mit voller Energie knallend, aufrecht erhalten wird, was man sonst nirgendwo in der Welt des Techno findet.

Wenn der Begriff Gabber fällt, assoziieren es die meisten Leute mit den käsigen und sehr stark kommerzialisierten Compilation-Alben von Thunderdome und Happy Hardcore. Wärend diese Platten sehr richtig als Hardcore-Alben ausgezeichnet sind, ist das noch lange nicht die ganze Geschichte. Gabber ist Thunderdome und es ist Happy Hardcore, aber es ist auch dunkeler Underground von Acts wie Nasenbluten und Manu Le Malin. Es ist ID&T (Das Thunderdome-Label) und es ist Ruffneck (ein anderes Niederländisches halbes Happy Hardcore-Label), aber es ist auch Crapshot Records (ein undergroundiges und innovatives britsches Label), Industrial Strength (classic Gabber-Label aus N.Y), Bloody Fist (groundbreaking australisches Label) und Storm (Schottisches underground Label). Und noch viele mehr.

Gabber und Hardcore werden oft als schnell und BPM-zählend definiert. Es ist eine gemeinsame Ansicht, daß ein Lied, daß 180BPM übersteigt Hardcore ist. Und eines, daß 220BPM erreicht hat, Gabber ist. Wie auch immer, Gabber und Hardcore ist mehr als alles andere eine Sache der Atmosphäre und Energie. Die Atmosphäre ist immer dunkel und bedrohlich, die Energie aggressiv und treibend. Kümmer dich nicht darum, so viel BPM wie möglich zu kriegen. Gabber ist keine geschwindigkeitsblinde, dumme Musik, nur darauf aus, schnell und geräuschvoll zu sein.

Zu unterscheiden, was der Unterschied ist zwischen einem guten und einem schlechten Hardcorelied, ist die Fähigkeit, etwas schnell und geräuschvoll zu machen, was gleichzeitig innovativ, undergroundig und interessant zu hören ist. Das ist, was bei den meisten Thunderdome-acts zu kurz kommt. Und daher hat Gabber wahrscheinlich sein schlechtes Image. Nicht von der richtigen Musik, sondern von diesen käsigen, auf Gewinn ausseinden Versuchen Gabber zu machen und führend im Verkauf von Platten zu sein. Das ist das gleiche als wenn Trance nach den Standards von Antiloop and Sash definiert und beurteilt würde. 

Die Anatomie von Gabber

Ein paar holländischen Typen versuchten einen Sound zu produzieren, der härter, schneller und lustiger ist als die Musik zu vor jemals war.Also nahmen sie einen 909 Drum und verzerrten ihn zu einem Höllensound. Danach verwendeten sie einige Samples wie eine Kettensäge oder einen Zahnarzt-Bohrer oder einen gut bekannten Popsong, mixten es und pitchten es hoch auf über 200 BPM. Einige lustige Stimmen aus Filmen oder Military-voice-Samples wurden auch eingebunden. Gabber war geboren. Das erste sehr berühmte Lied und ein Meilenstein für diese neue Aera von elektronischer Musik, war ein Lied der Euromasters auf Rotterdam Records. Für diese Zeit war es revolutionär hart, aber wenn du einige der heutigen Stücke hörst, war es langsam und weich.

Nach der Veröffentlichung dieses Liedes waren eine Menge Produzenten und Record-Labels in die Szene eingestiegen. Die meisten von ihnen mit der Absicht, einfach nur härter zu sein als die anderen. Der Hauptkampf, der immer noch besteht, ist der Kampf zwischen Rotterdam, der Hauptstadt des Gabber, und Amsterdam (Mellow). Jede Stadt entwickelte ihren eigenen Style und eigene Record-Labels. Wenn du einige repräsentierende Stücke jeder Stadt hörst, wirst du den Unterschied zwischen 'Rotterdam Style` und z.B. `Mokum Style` bemerken.

Zu dieser Zeit fingen ein paar Deutsche an, ihre eigene Gabbermusik zu machen, die ein wenig industrieller und minimalisiert wirkte. Die offensichtliche Entwickelung von Gabber kann man gut an den beiden großen CD-Serien Thunderdome, stellvertretend für den holländischen Gabber- und Hardcore-Style und Terrordrome, das die deutsche Gabberkunst repräsentiert, sehen. Wenn du Lieder von Nr. 1 jeder CD hörst und es mit der neuesten Ausgabe vergleichst, kannst du sehen wie breitbändig Gabber wirklich ist.

Der Unterschied zwischen Gabber und Gabba

Nun, dazu kann ich erst mal folgendes sagen:
An sich wird "Gabba" immer als Berliner Hardcore geähndelt, stehend für Extrem und Terror! Viele sind auch der Ansicht, dass das "Gabba" auf einem Rechtschreibfehler basiert, da die Gabbaz in Berlin um 90 rum nicht genau wussten, wie mans denn nun schreibt und dann irgendwann "Gabba" in den Plattenläden stand!

Das mit dem Rechtschreibfehler ist natürlich Quatsch, aber an der Sache mit Berlin ist was dran: Das ganze entstand als Cut-X und Sascha (GabbaNation) Anfang der 90er Gabba Nation gegründet haben. Die hatten ihre Roots zwar in Holland aber sie haben den Hollandsound völlig anders gespielt als die Holländer. 1. viel schneller, bis 16% gepitcht und auch mal ne 33er auf 45 und so. Dann wurde immer viel Hakke gemixt, aus 2 Stücken "ein neues" gemixt. Naja und da das dann doch etwas anderes als das Holländische Orginal. Durchschnittliche Reisegeschwindigkeit damals im Bunker war so um die 235bpm. Und so wollten sie auch eine eigene Schreibweise für unsere Variante des Themas und da der deutsche Gabber nun mal "Gabba" ausspricht, haben wir es dann auch so geschrieben. Insofern ist schon was dran an dem Gerücht das es was mit schnellem Berliner Harcore zu tun hat aber mit voller Absicht passiert ist und schon gar nicht's mit nem Rechtschreibfehler zu tun.


Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!